Studienergänzungen Uni Salzburg

Wer sich schon mal um eine Stelle beworben hat weiß, jede Zusatzqualifikation im Lebenslauf zählt. Wie und wo ihr als Studierende der Paris Lodron eine sinnvolle Zusatzqualifikation erwerben könnt? Das geht zum Beispiel an der PLUS selbst, in Form einer Studienergänzung. Und passend zum Semesterstart beginnen wir jetzt im Oktober eine Blogserie, in der wir euch jeweils 1x monatlich eine Studienergänzung der PLUS vorstellen.

Vorab ein paar „hard facts“: Insgesamt bietet die Universität Salzburg 21 unterschiedliche Studienergänzungen und Studienschwerpunkte an. Studienergänzungen bestehen aus 24 ECTS, Studienschwerpunkte aus 36 ECTS. Die Themen sind vielfältig und reichen von „Deutsch als Fremd-/Zweitsprache“ über „Gender Studies“ bis hin zu „Informatikkompetenz für alle“.

Hier findet ihr eine Liste aller Studienergänzungen. Und hier gibt es einen umfassenden Blogartikel zum Thema, wo Studienergänzungskoordinatorin Nina Neudert interviewt wurde.

Wer kann das Angebot nutzen und wie?

Alle ordentlichen Studierenden der Universität Salzburg können eine Studienergänzung bzw. einen Studienschwerpunkt absolvieren. Da es sich nicht um eigenständige Studien handelt, ist keine Inskription o.Ä. erforderlich. Für die einzelnen Lehrveranstaltungen könnt ihr euch wie gewohnt in PLUSonline anmelden.

Blogserie – Fokus auf Studierende und Absolvent*innen

Das Besondere an der kommenden Blogserie: Es kommen in erster Linie aktiv Studierende sowie Absolvent*innen der jeweiligen Studienergänzung zu Wort. So bekommt ihr als Leser*innen in erster Linie Studi-relevante Informationen und könnt euch ein besonders gutes Bild des Angebots machen.

An dieser Stelle eine kleine Sneak Preview: Wir starten im Oktober mit der Studienergänzung „Mehrsprachigkeit“, im November geht es mit „Initiative Karrieregestaltung“ weiter und im Dezember erwartet euch ein Artikel zum „Rhetoricum“. Psst! Damit ihr keinen Artikel überseht, wird jedes Mal dasselbe Titelbild verwendet.

Ihr seid schon gespannt? Dann abonniert unbedingt die Social-Kanäle der Uni, damit ihr keinen der Beiträge verpasst.

Euer commUNIty Redaktionsteam

Titelbild: iStock.com/sorbetto

Teile diesen Beitrag auf Facebook & Co.